Dr. Milind Sathe (Pune, India)

Ayurveda-Konsultation

12. Januar 2018


Dr. Milind Sathe praktiziert seit über 20 Jahren Ayurveda. Er hat ein Ayurveda Panchakarma Zentrum in Pune, Indien. Ist Honorarprofessor einer renommierten Ayurveda Universität in Indien und reist seit vielen Jahren nach Europa um Vorträge zu halten und Menschen zu behandeln.

Wer die Gelegenheit wahrnehmen will, bitte frühzeitig einen Termin buchen.


Dem Fluß des Lebens folgen

Yoga 60+

Zwei Wochenenden:

12. - 17. September 2017
10. - 12. November 2017


Eine Weiterbildung für YogalehrerInnen (mit Zertifikat)

Angelika Neumann

Inga Franz http://www.ingafranz-yoga.de/


Eine fundierte praxisorientierte Weiterbildung mit Zertifikat, die dich ermächtigt, deine YogateilnehmerInnen angemessen, kompetent und kreativ dabei zu begleiten, auch im Älterwerden und im Alter gesund zu bleiben und Lebensfreude zu erleben. Interessierte Yogaübende sind ebenfalls willkommen.

In einer Gesellschaft mit steigender Lebenserwartung gewinnt das Üben mit älteren oder alten Menschen für uns YogalehrerInnen immer mehr an Bedeutung.

Dies bedeutet, dass wir mit einem Lebensabschnitt konfrontiert sind, in dem wie in kaum einem anderen die wesentlichen Merkmale von biologischen Prozessen bestimmt werden.

Was sollten wir als YogalehrerInnen hier unbedingt wissen?

Was sind die Basics? Wie können wir unsere Yogaschüler angemessen „abholen“, ob mit 60, 70 oder sogar 90? Ob fit oder mit Rollator oder sogar im Rollstuhl?

Welche mit dem Alter einhergehenden physiologischen, psychologischen und gesellschaftlichen Veränderungen gilt es zu kennen und zu berücksichtigen?

Für uns YogalehrerInnen ist es eine erfüllende Aufgabe, die Möglichkeiten und Grenzen, die das Älterwerden und Alter mit sich bringt, auszuloten, und mit Yoga diese Lebensphasen reicher, angenehmer und lebenswerter zu gestalten.

Wie wir wissen und wie viele Untersuchungen zeigen, hängen Vitalität, Gesundheit und geistige Frische nur bedingt mit dem biologischen Alter zusammen. Yoga hilft zu einem gesünderen, erfüllteren, selbstbestimmten Leben mit hoher Lebensqualität, zu Sinnfindung und gegebenenfalls zu einer spirituellen Ausrichtung. Die Kultivierung der Achtsamkeit schenkt Selbstvertrauen, führt zu Gelassenheit und hilft uns, Altes und Überflüssiges loszulassen.

In diesen Seminaren werden wir die Lebensphasen (nicht nur) aus der Sicht des Yoga betrachten und die Besonderheiten beim Unterrichten von Yoga für ältere Menschen in Theorie und Praxis vielfältig erfahrbar machen. In praktischen Übungseinheiten und Modellstunden werden wir erarbeiten, wie wir Yoga kreativ und intelligent anpassen können, an die unterschiedlichen Voraussetzungen und Befindlichkeiten.

Wie der Yoga kennt auch die altindische Naturheilkunde Ayurveda viele hilfreiche Maßnahmen, um die körperliche und geistige Lebensqualität im Alter positiv zu beeinflussen. Auch aus diesem Bereich wird es Hinweise geben für eine auf diese Lebensphase abgestimmte Ernährung und einen unterstützenden Lebensstil.

Schwerpunkte des ersten Wochenendes:

·       Physiologische Veränderungen, die mit dem Alter einhergehenBefindlichkeiten und Befindlichkeitsstörungen, Anatomie und Physiologie wie: Arthrose / Bluthochdruck / Herzbeschwerden / Osteoporose / Gleichgewichtsstörungen / Koordination / Schwerhörigkeit / Sehstörungen / Konzentrationsfähigkeit / Angst usw.

·       Yoga auf / mit dem Stuhl bzw. mit Hilfsmitteln

·       Tönen und Singen: das Vertrauen in die eigene Stimme - freudvolles Erleben der eigenen Stimme - hören und gehört werden in der Gruppe

Schwerpunkte des zweiten Wochenendes:

·       tiefung

·       Meditation

·       Atemübungen

·       Übungen um die geistige Leistungsfähigkeit zu steigern

·       Psychologische und gesellschaftliche Implikationen

·       Spirituelle Dimension des Alterns

·       Umgang mit Vergänglichkeit

·       Wie bringe ich relevante Themen in den Unterricht ein?

·       Inspirationen für den Einzelunterricht

·       Auf Wunsch Austausch über die in der Zwischenzeit gemachten Erfahrungen.

Die Seminare sind praxisorientiert. Die theoretischen Inhalte werden anschaulich präsentiert. Ein freudvolles Miteinander und die Förderung des kreativen Potentials der Gruppe ist uns ein Anliegen.

Zielgruppe:

Yogalehrer/innen und interessierte Yogaübende

Termine:

Zwei Wochenenden:

12. - 17. September 2017

10. - 12. November 2017

Kurszeiten:

Freitag                  17 - 19.30 h         

Samstag               09 - 13.00 h        15.00 - 18.15 h

Sonntag                09 - 14.00 h         

Jedes WE             19 UE      

Beide WE             38 UE      

Kosten:                

450 Euro bei Buchung beider Seminare,
bei Buchung der einzelnen Seminare jeweils 250 Euro pro Seminar

Ort:                           

Institut für Yoga und Ayurveda
Kadettenweg 62
12205 Berlin-Lichterfelde  


Yoga für einen gesunden und flexiblen Rücken

Angelika Neumann

Christiane Jaschionik

13. – 16. Juli 2017

Immer mehr Menschen leiden unter Stress und häufig damit einhergehenden Rückenschmerzen, was die Lebensqualität beträchtlich vermindern kann. Die Erforschung von Ursachen und Therapien schreitet immer weiter voran und es werden neue Kenntnisse gewonnen.  

Yoga als altbewährtes und ganzheitliches Übungssystem misst seit altersher der Wirbelsäule eine wichtige Bedeutung zu. Die Wirbelsäule gilt sowohl als strukturelle, als auch als energetische Mitte, die in allen Körperübungen positiv erreicht werden sollte.

Mit Yoga können wir den Rücken stärken, Gelenke mobilisieren, körperliche und geistige Entspannung unterstützen, Koordination üben und das Bindegewebe, die Faszien harmonisieren.

Der Atem und das Training der Achtsamkeit  haben eine tiefgehende Wirkung auf

In diesem Seminar werden Yogaprogramme vorgestellt,  die den Rücken mobilisieren, ihn kräftigen  und stabilisieren, Entspannung ermöglichen, die Koordination üben und das Bindegewebe, die Faszien harmonisieren. 

Dem Atem und dem Training der Achtsamkeit  wird dabei eine große Bedeutung beigemessen.

Es werden vielseitige Anstöße für eine eigene Übungspraxis gegeben.

Inhalte:

·       Den Rücken mobilisieren und entspannen.

·       Wie das Zwerchfell und der Atem auf den Rücken wirkt.

·       Die Arbeit mit dem Bindegewebe – ein neuer Ansatz in der Yoga-Praxis bei Rückenbeschwerden

·       Den Rücken kräftigen

·       Die Wirkung von Stress auf Rückenbeschwerden

·       Was dem Rücken gut tut und was ihm schadet in der Yogapraxis.

·       Was tun bei akuten Rückenschmerzen?

·       Wie kann der Rücken nachhaltig gekräftigt und geheilt werden.

·       Rücken-Gesundung (unter besonderer Berücksichtigung der Yoga-Philosophie)

·       Die heilende Kraft der Achtsamkeit

Das Seminar ist praxisorientiert. Die Theorie dient dem Erkennen von Zusammenhängen und wird anschaulich präsentiert. Im Verlauf dieses Seminares werden vielseitige Anstöße für eine rückengerechte Übungspraxis gegeben.

Kursleitung:

Christiane Jaschionik

Staatl. gepr. Gymnastiklehrerin seit1974;?
Yogalehrerin BDY /EYU seit 2007;?
Shiatsupraktikerin;?
Weiterbildung in Tanz- und Bewegungstherapie nach Laban/ Bartenieff;
Weiterbildung „BrainGym“?Referentin beim Deutschen Turnerbund und Niedersächsischen Turnerbund im Gesundheitssport und Leiterin der Weiterbildung DTB-Yoga KursleiterInnen und Yoga LehrerInnen;
?Kursleiterin Für Yoga, Pilates, Gymnastik mit verschiedenen Themen im Gesundheits- und Präventionsbereich (Rücken, Beckenboden, Koordination, Herz –Kreislauftraining usw.);?
Info: christianejaschiniok@t-online.de   

Angelika Neumann

Yogalehrerin BDY/EYU seit 1986
Heilpraktikerin; Ayurvedatherapeutin;
Rückenschulleiterin „Gesunder Rücken, besser Leben“
NLP-Master Practitioner, Suggestopädin.
Weiterbildung in „Rückenbraining“
Leitung einer vom BDY und der EYU anerkannten YogalehrInnen-Ausbildungsschule in Berlin
Referentin in Yogalehreraus- und Weiterbildungen
Info: www.yoga-fuer-Sie.de

 

Termin: 13. – 16. Juli 2017
Seminarzeiten:

Do  13. Juli 17 – 19.30 h

Fr  14. Juli 9 – 18 h

Sa 15. Juli 9 – 18 h

So 16. Juli 9 – 13 h

Insgesamt: 26 UE

Seminarertrag: € 320,-